DE
 | 
EN
Dr. Charlotte Kleeberger - Plastische Chirurgin München
DE
 | 
EN
Dr. Charlotte Kleeberger - Plastische Chirurgin München

Lipödem

Es ist nicht abschließend geklärt, was die Ursache für die Entstehung eines Lipödems ist. Die Beobachtung einer familiären Häufung legt jedoch nahe, dass eine genetische Komponente anzunehmen ist. Es ist wichtig zu wissen, dass auch schlanke Patientinnen am Lipödem leiden können und demnach Übergewicht nicht der Auslöser für dieses Krankheitsbild ist. Im Verlauf dieser Erkrankung verändert sich das Fettgewebe und die Lymphgefäße transportieren das Wasser nicht mehr richtig ab.

 

Bleibt das Lipödem unbehandelt, kann sich nach Jahren ein Lymphödem, ein sogenanntes Lipolymphödem, entwickeln.

Meist beginnt das Lipödem an Hüften und Gesäß (Reiterhosen) und kann sich auf die gesamten Beine und auch Arme ausweiten, aber auch der Körperstamm kann betroffen sein. Es ist nur verständlich, dass eine solche Erkrankung nicht nur körperlich, sondern auch psychisch zur Belastung werden kann.

Symptome eines Lipödems

Typisch für ein Lipödem ist ein Spannungsgefühl an den Beinen, das mit Druckempfindlichkeit und Druckschmerzen einhergeht, sowie eine zunehmende Bewegungseinschränkung. Die Beschwerden sind nicht unbedingt an die sichtbare Ausprägung des Lipödems gekoppelt und können individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Es besteht eine Neigung zu blauen Flecken und die Beine und Arme können sich sehr schwer oder sogar kalt anfühlen.

 

Die meisten Patienten und Patientinnen haben einen langen Leidensweg hinter sich, bis die Diagnose Lipödem gestellt wird, denn sie werden oft zu Unrecht von Ihrem Umfeld als undiszipliniert und übergewichtig bezeichnet. Steht endlich die richtige Diagnose fest, stellt das für die Betroffenen eine ungemeine Erleichterung dar, denn damit kann eine Therapie festgelegt werden, die zu einer Linderung der Beschwerden führt. Dafür wird zunächst das vorhandene Stadium (I-IV) und der Typ der Erkrankung diagnostiziert. Unter Einbeziehung dieser Kriterien und Ihren individuellen Vorstellungen legen wir gemeinsam die für Sie geeignete Behandlung fest.
Stadium I-IV (zugrundeliegende Kriterien sind Hautoberfläche und Gewebestruktur)
Stadium I
feinknotiges Fettgewebe mit Verdickungen unter der Haut mit glatter Hautoberfläche
Stadium II
grobknotiges Fettgewebe mit bereits unebener Hautoberfläche
Stadium III
großflächige Fettlappen mit verhärteter Oberflächenstruktur
Stadium IV
wie Stadium III mit Lipolymphödem
Typ 1-4 (zugrundeliegendes Kriterium ist die betroffene Körperregion)
Typ 1
Reiterhosentyp, vor allem Gesäß und Hüften sind umfangsvermehrt
Typ 2
Ausbreitung bis zu den Innenseiten der Knie
Typ 3
Das gesamte Bein ist von der Hüfte bis zu den Fußknöcheln betroffen
Typ 4
Die Arme sind mitbetroffen
Sind alle konservativen Maßnahmen wie eine ketogene Ernährung (der fast vollständige Verzicht auf Kohlenhydrate), Kompressionstherapie und manuelle Lymphdrainagen (MLD) ausgeschöpft, so bleibt nur die Fettabsaugung (Liposuktion) zur Reduzierung der krankhaft veränderten Fettzellen in Ihrem Körper und Wiederherstellung einer harmonischen Körperkontur. Dabei verwenden wir modernste Methoden und Techniken der plastischen Chirurgie.

Detaillierter Ablauf einer Lipödembehandlung

Ziehen Sie sich für den Operationstag bequeme Kleidung an, die nicht zu eng am Körper anliegt. Bitte verzichten Sie darauf, sich nach dem morgendlichen Duschen einzucremen.

Sie kommen morgens nüchtern in unsere Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München, wo wir Sie in Empfang nehmen und Ihnen Ihr Zimmer zeigen.


Sie können sich dort in Ruhe einrichten und ich werde Sie dort vor der OP im Stehen anzeichnen. Wir können dabei auch aufgekommene Fragen klären und werden alles tun, damit Sie Ihre Nervosität schnell ablegen können. 

Zunächst wird über minimale Hautschnitte eine Tumeszenzlösung in das entsprechende Areal infiltriert. Nach einer kurzen Einwirkungszeit kann dann, unter Schonung der Lymphgefäße, das krankhaft veränderte Fettgewebe abgesaugt werden. Für einen Hautstraffungseffekt kann im Anschluss an die Fettabsaugung das Surgical Needling durchgeführt werden. Bei dieser Methode werden feine Nadeln über einen sogenannten Dermaroller im abgesaugten Bereich angewendet, wodurch die Kollagenbildung angeregt wird. Alternativ dazu steht die Laserbehandlung zur Hautstraffung zur Verfügung und wird ebenfalls direkt nach der Fettabsaugung durchgeführt. Sie wachen nach dem Eingriff mit der entsprechenden Kompressionswäsche auf und können sich in Ihrem Patientenzimmer erholen.

Nachsorge einer Fettabsaugung bei Lipödem

Nach der Operation sollten Sie sich körperlich schonen und viel Trinken, um Ihren Flüssigkeitshaushalt auszugleichen. Die Kompressionstherapie durch gutsitzende Kompressionswäsche ist entscheidend für ein optimales ästhetisches Ergebnis. Duschen dürfen Sie bereits am zweiten Tag nach der Operation.


Wir werden bereits im Vorgespräch darauf eingehen, wie wichtig und hilfreich die Lymphdrainage nach dem Eingriff ist, und empfehlen die frühzeitige Vereinbarung von Terminen. Je öfter eine Lymphdrainage nach dem Eingriff stattfinden kann, umso erfolgreicher wird der Heilungsprozess verlaufen. Ich empfehle in den ersten zwei Wochen jeweils drei Lymphdrainagen pro Woche. Im Zweiwochenrhythmus können Sie dann um jeweils eine Behandlung reduzieren.

Leichte körperliche Belastung wie Spazierengehen sind aus medizinischer Sicht nach ein bis zwei Wochen bereits möglich. Sie sollten aber zuallererst auf die Zeichen Ihres Körpers hören und entscheiden, zu welchen Aktivitäten Sie sich in der Lage fühlen, und warten im Zweifel lieber etwas länger ab. In der Regel ist die Wundfläche nach ungefähr sechs bis acht Wochen verheilt. Bei jedem Kontrollbesuch werde ich den Heilungsprozess genau verfolgen und nehme mir natürlich für alle Ihre Fragen, die bei Ihnen nach dem Eingriff auftauchen, ausreichend Zeit.

Risiken einer Fettabsaugung bei Lipödem

Bei jedem chirurgischen Eingriff bestehen Risiken wie Schwellungen oder Blutergüsse. Selten treten Infektionen im Wundbereich auf, die systemisch mit einem Antibiotikum behandelt werden.


Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Durchführung und Nachsorge von Fettabsaugungen bei Lipödem kann ich Sie vom ersten Beratungsgespräch bis zum letzten Kontrollbesuch professionell und einfühlsam betreuen und Ihnen die Sicherheit geben, die Sie für einen solchen Eingriff brauchen.
OP-Dauer
ein bis drei Stunden
Betäubung
Vollnarkose
Aufenthalt in unserer Praxisklinik
ambulant oder eine Übernachtung
Fadenzug
Entfällt, da die minimalen Hautschnitte offenbleiben. So kann sich das Wundwasser entleeren und die Schwellung schneller abklingen.
Nachbehandlung
Tragen einer Kompressionshose für sechs bis acht Wochen, engmaschige Lymphdrainagen.

FRAGEN UND ANTWORTEN

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns gerne an unter: +49 89 / 12 11 46 80
Leider ist ein Lipödem nicht heilbar. Durch die Fettabsaugung können wir jedoch die Symptome lindern und Ihnen so ein positives Körpergefühl zurückgeben.
Bei gründlicher Absaugung ist ein Wiederkehren des Lipödems in den bereits behandelten Arealen unwahrscheinlich. Sie müssen allerdings unbedingt darauf achten, dass Sie Ihr Gewicht halten.
Sie können sich nach dem Eingriff selbständig bewegen. Wahrscheinlich verspüren Sie im abgesaugten Bereich eine Art Muskelkater, den Sie bei Bedarf durch die Einnahme von Schmerzmitteln leicht behandeln können. Es ist sehr hilfreich und sinnvoll, dass Sie für die ersten Tage nach der Operation jemanden um Unterstützung bitten, da Ihr Kreislauf meist ein paar Tage braucht, bis er sich an die neue Situation gewöhnt.
Im Anschluss an die Fettabsaugung kann die Kollagensynthese entweder durch das Surgical Needling oder eine Laserbehandlung angeregt und damit die Haut gestrafft werden. Bei übermäßigem Hautüberschuss sollte nach Abklingen der Schwellung und vollständiger Abheilung der inneren Wundflächen eine chirurgische Hautstraffung im Rahmen eines zweiten Eingriffs erfolgen. Weitere Informationen finden Sie unter der Kategorie Oberschenkelstraffung.
Wenn wir uns über die optimale Behandlung für Sie austauschen, haben wir natürlich auch die Kosten im Blick. Diese ergeben sich aus dem geplanten Verfahren und dem chirurgischen Aufwand. Ich erstelle Ihren individuellen Kostenvoranschlag abhängig von Ihrem Befund und kann Ihnen bei Bedarf einen vertrauenswürdigen Finanzierungspartner empfehlen.
crossmenu