DE
 | 
EN
Dr. Charlotte Kleeberger - Plastische Chirurgin München
DE
 | 
EN
Dr. Charlotte Kleeberger - Plastische Chirurgin München

Ästhetische Bruststraffung – Kleiner Schnitt mit anziehender Wirkung

Frauenbrüste entwickeln sich im Laufe der Jahre wie alle anderen Körperregionen auch. Nicht immer finden wir das wünschenswert und manchmal leiden wir sogar darunter, sodass wir uns aus Scham viele Einschränkungen auferlegen und so womöglich viel von unserer Lebensqualität einbüßen. Sei es, dass wir uns unattraktiv fühlen und es deshalb vermeiden, uns zu zeigen oder bestimmte Aktivitäten durchzuführen, sei es, dass die Intimität mit dem Partner bzw. der Partnerin darunter leidet.

 

Die Ursachen für eine hängende Brust haben viel damit zu tun, wie Ihr Körper auf Veränderungen im Laufe des Lebens reagiert. Im Rahmen der Schwangerschaft und Stillzeit ist das Gewebe meist übermäßig gedehnt und schrumpft nach dem Abstillen wieder zusammen, wodurch störende Falten im Hautmantel entstehen können. Starke Gewichtsschwankungen oder Hormonveränderungen im Rahmen der Menopause haben Auswirkungen auf das Brustgewebe und dessen Straffheit. Genauso vielfältig wie die Gründe für eine hängende Brust sind auch die Möglichkeiten, dies zu korrigieren. In einem Beratungsgespräch können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Verfahren verschaffen und wir legen zusammen fest, welche Möglichkeit für Sie am besten geeignet ist.

Ablauf einer Bruststraffung

Eine ästhetische Bruststraffung beinhaltet die Neupositionierung der Brustwarze und des nach unten abgesackten Gewebes. Überschüssige Haut wird hierbei entfernt und das abgesackte Brustgewebe kann im Sinne eines „inneren BH“ repositioniert werden, um ein langlebiges Ergebnis zu erreichen und das meist leere Dekolleté wieder etwas aufzufüllen. 


Die Schnittführung bei einer Bruststraffung ist abhängig vom Ausmaß des Hautüberschusses und dem vorhandenen Brustgewebe. Es wird immer eine Schnittführung um den Warzenvorhof notwendig und, abhängig von den anatomischen Voraussetzungen der erschlafften Brust, entweder eine vertikale Schnittführung (vom Warzenvorhof senkrecht bis in die Unterbrustfalte) oder ein inverser-T-Schnitt mit einer Verlängerung der Schnittführung in die Unterbrustfalte. 

Ist das eigene Brustgewebe zu gering, gibt es die Möglichkeit, ein kleines Brustimplantat zur Formgebung zu verwenden und diesen Eingriff mit der Bruststraffung zu verbinden. Darüber hinaus können die Brustwarzen oder der Warzenhof, wenn sie zu groß oder asymmetrisch erscheinen, im Rahmen der Bruststraffung in meiner Praxis für Plastische Chirurgie natürlich mitkorrigiert werden. 

Ziehen Sie sich für den Operationstag bequeme Kleidung an, die nicht zu eng am Körper anliegt. Am besten eignen sich Oberteile, die nicht über den Kopf ausgezogen werden müssen. Bitte verzichten Sie darauf, sich nach dem morgendlichen Duschen einzucremen.

Sie kommen morgens nüchtern in unsere Praxisklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München, wo wir Sie in Empfang nehmen und Ihnen Ihr Zimmer zeigen. Sie können sich dort in Ruhe einrichten und ich werde Sie dort vor der Operation im Stehen anzeichnen. Dabei haben wir auch noch genügend Gelegenheit, aufgekommene Fragen zu klären. Mein Team und ich schaffen eine angenehme und vertrauensvolle Atmosphäre, sodass sich Ihre Nervosität, die völlig normal ist, schnell legen wird. Nach der OP wachen Sie mit einem Kompressions-BH auf und dürfen sich in Ihrem Zimmer erholen. Je nach Eingriff werden eventuell Drainagen gelegt, um das Wundwasser abzutransportieren. Diese können bereits am Folgetag entfernt werden. Anschließend dürfen Sie duschen und nach Hause gehen, am besten in Begleitung einer Person Ihres Vertrauens.

Nachsorge einer Bruststraffung

Duschen und Haare waschen ist schon am ersten Tag nach der Operation möglich. Eine erste Kontrolle findet fünf bis sieben Tage nach dem Eingriff statt und wir sind natürlich auch schon vorher für Sie erreichbar, wenn Sie Fragen haben. In den ersten sechs Wochen tragen Sie den Kompressions-BH Tag und Nacht. Die ersten zwei Wochen sollten Sie sich körperlich schonen und


insgesamt sechs Wochen komplett auf Sport verzichten, um das Ergebnis nicht zu gefährden. Die postoperative Schwellung und eine Überempfindlichkeit des Gewebes verschwinden nach wenigen Wochen. Das endgültige Ergebnis ist frühestens nach sechs Monaten zu sehen. Nach der Fadenentfernung können Sie beginnen, die Narbe zu pflegen, und Sie werden feststellen, dass sie schnell blasser und weniger sichtbar wird. Wir vereinbaren regelmäßige Kontrollen, bei denen ich mich überzeugen kann, dass der Wundheilungsprozesse normal verläuft und Sie Ihrem Wunschergebnis jedes Mal näherkommen.

Risiken einer Bruststraffung

Aufgrund meiner fundierten Ausbildung im Fachgebiet der Plastischen und Ästhetischen Chirurgie und der langjährigen klinischen Erfahrung im Bereich der Brustchirurgie kann ich die Risiken auf ein Minimum reduzieren, wenngleich sie aber natürlich nicht ganz auszuschließen sind.


Hierzu gehören vor allem Wundheilungsstörungen, die aber in der Regel von selbst abheilen, eine Asymmetrie in Form und Größe der Brust sowie eine Einschränkung oder der Verlust der Stillfähigkeit. Ein ausführliches Aufklärungsgespräch dient dazu, alle Risiken zu besprechen und Ihnen genau zu erklären, worauf Sie nach der Operation achten sollten.
OP-Dauer
120 bis 150 Minuten
Betäubung
Vollnarkose
Aufenthalt in unserer Praxisklinik
eine Übernachtung
Fadenzug
zehn bis 14 Tage nach dem Eingriff
Nachbehandlung
Tragen eines Kompressions-BH für sechs Wochen

FRAGEN UND ANTWORTEN

Bei weiteren Fragen rufen Sie uns gerne an unter: +49 89 / 12 11 46 80
Weil der Körper erstaunlich große Regenerationsfähigkeiten hat, sollten Sie ihm mindestens sechs Monate nach dem Abstillen Zeit geben, sich wieder umzustellen. Danach verändert sich in der Regel nicht mehr viel, sodass einer Brustkorrektur nichts mehr im Weg steht.
Wie immer, wenn es um menschliche Körper geht, lassen sich pauschale Aussagen nur bedingt treffen. Faktoren, die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, sind z. B. die Hautbeschaffenheit, die Operationstechnik, die Beschaffenheit des Brustgewebes und die Größe der Brust. Außerdem haben Gewichtsschwankungen genauso wie der Alterungsprozess einen Einfluss auf die Langlebigkeit des Ergebnisses. Die Brust wird natürlich zusammen mit dem Körper altern, aber eben in einer „jugendlicheren Form“.
Die Kosten für eine Bruststraffung sind abhängig von dem jeweiligen Befund und der Operationstechnik. Im Rahmen eines persönlichen Beratungsgesprächs werde ich Ihnen unverbindlich erklären, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Ich erstelle Ihren individuellen Kostenvoranschlag und kann Ihnen bei Bedarf einen vertrauenswürdigen Finanzierungspartner empfehlen.
crossmenu